Gabriel Bestattungen in Bochum und Herne 0234 - 91 28 400

In Würde und mit unserem Beistand

Waldbestattung

Die Waldbestattung ist ebenfalls unter dem Begriff Baumbestattung bekannt und gehört zu den in Deutschland zugelassenen, alternativen,  Bestattungsformen.

Waldfriedhöfe findet man in naturbelassenen und idyllischen Waldarealen. In den vergangen Jahren sind immer mehr dieser Waldareale entstanden und erstrecken sich zwischenzeitlich über das gesamte Bundesgebiet.

Der Fortbestand dieser Waldareale wird durch ein schonendes Baumbestattungskonzept, welches auf 99 Jahre ausgelegt ist, gesichert.
Die schlichten und einfachen Gräber bedürfen keiner weiteren Pflege der Angehörigen, da diese der Natur überlassen wird. 

Voraussetzung für eine Beisetzung auf einem Waldfriedhof ist die vorhergehende Einäscherung des Verstorbenen. Auf Wunsch erinnert eine Namenstafel am Baum an den Verstorbenen, seine Asche wird an den Wurzeln beigesetzt. Dazu ist eine biologisch abbaubare Urne vorgeschrieben.
Der grundlegende Gedanke dieser Bestattungsform ist es, dass durch die Bestattung im Wurzelbereich der Bäume, die materielle Hülle des Verstorbenen schneller in den Naturkreislauf zurück gelangt.

Unsterblichkeit der menschlichen Hülle wird so symbolisiert. Sollte Sie Fragen zur Waldbestattung haben, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung.